Japanische Akupunktur 

Die japanische Schädelakupunktur ist prädestiniert zur Behandlung von Problemen des Bewegungsapparates und zur Wiederherstellung der Beweglichkeit.
Toshi Yamamoto, dem Erfinder der japanischen Schädelakupunktur, danke ich für die langjährige Ausbildung.
Die japanische Körperakupunktur ist vor allem durch die extrem dünnen Nadeln und damit als schmerzarme Form der Akupunktur bekannt. Die Wurzelerkrankung kann mit den feinen Nadeln in harmonisierende Bahnen gelenkt werden und akute Symptome effizient gelindert werden.
Zum Einsatz kommt die Akupunktur bei allen in der WHO-Indikationsliste genannten Beschwerdebilder.