Japanische Moxatherapie

Die japanische Moxatherapie wird im Ursprungsland auch als alleinige Therapie verwendet. Es handelt sich um das japanische Beifusskraut, welches in Form eines halben Reiskornes bis hin zu Moxakegeln je nach Beschwerdbild verwendet wird.

Hier vor allem mit positiven Wirkungen auf das Immunsystem, um die Zirkulation von Blut und Flüssigkeiten anzuregen, verhärtetes Gewebe zu erweichen, um Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren.

Anschrift

Pranamer
Praxis für Naturheilkunde und Meridiantherapien

Andrea Geisteier
Heilpraktikerin

Hirschbergstrasse 17
87541 Bad Oberdorf

08324  433

kontakt@pranamer.de